über opcode

Bereits im Alter von 8 Jahren entdeckte der Firmengründer Stefan Rittner seine Vorliebe zu Technik, Elektronik und Computertechnik. Er konnte es nicht erwarten, bis nach der Schule bei Freunden an den Heimcomputern gebastelt und programmiert werden konnte.

Es wurden Interfaces zu Hardware (Fischertechnik/Lego-Modelle und Roboter) gelötet, Eprom-Brenner nachgebaut und mit eigener Software versorgt. Schon als 13jähriger war es sein Traum die eigene Softwarefirma zu gründen.

Nachdem Schule und Ausbildung eine höhere Priorität bekamen, dauerte es noch einige Jahre, bis opcode als Nebengewerbe 1997 gegründet wurde.

Einige Jahre und kleinere Programme für die Industrie sowie Gewerbe und Serviceleistungen rund um die EDV und Telekommunikation führten dazu, dass das Nebengewerbe den damaligen Beruf als EDV-Betreuer bei einer Raiffeisenbank ablösten.

Es entwickelte sich daraus ein Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen für zahlreiche Anwendungsbereiche der IT-Landschaft mit mehreren Mitarbeitern und externen Partnern.

opcode entwickelt heterogene Softwaremodule und bildet damit Schnittstellen zu komplexen EDV-Anwendungen und Anlagen.

Demnächst informieren wir Sie über weitere Produkte und Dienstleistungen, die wir bereits durchgeführt haben.


Weitere Informationen: